Leserbriefe

Elektroroller runter von den Gehwegen!

Liebe Besucher der Internetseite,
am 23.04.2019 fand am Invalidenpark in Berlin-Mitte gegenüber dem Verkehrsministerium eine Demo gegen Elektroroller auf den Gehwegen statt.
Sie stand unter dem Motto: „Der Gehweg gehört uns.“
Sie wurde organisiert von Fuß ev.

Frau Engelen Käfer ließ es sich nicht nehmen ihre Sicht der Dinge zu erklären.
Ebenfalls hielt der Vorsitzende des Berliner Blinden und Sehschwachen Verband eine bemerkenswerte Rede.
Er wies darauf hin, dass Sie sie Gefahr durch Elektroroller nicht sehen und Hören können. Jeder kann sich vorstellen, wie Gefährlich es für Sie ist.

Ihre Partei war auch anwesend, was ich sehr begrüße.
Sie fordern als Partei, runter von den Gehwegen mit den Elektrorollern. Das ist genau der richtige Weg, denn E-Scooter sind noch nicht auf deutschen Straßen zugelassen.
In Wien und Paris, dürfen Sie zur Zeit die Gehwege benutzen.
Dies hat zu erheblichen Unfällen gegenüber den Fußgängern geführt.
Nun haben dort die Politiker aus ihren Fehlern gelernt.

Das muss auch bei uns möglich sein, sonst gibt es bald Tote wie in Spanien.
Nicht nur die Seniorinnen und Senioren sind in Gefahr. Auch unsere Enkelkinder.
Wir können nichts für den schlechten Nahverkehr in Berlin mit den andauernd ausfällenden Zügen der Bahnen und Busse.

Auch für die konzeptionslos durchgeführten Baustellen können wir nichts.
Verbote interessieren doch in Berlin niemanden mehr.
Auch sehe ich Probleme in den öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn die klappbaren Elektroroller mitgenommen werden. Vorher sind Sie durch Pfützen gefahren und dann ab in die Bahnen zur Berufszeit.

Ich fordere, keine Elektroroller in Fußgängerzonen und auf Gehwegen.
Ich bin doch nicht BESCHEUERT her Scheuer.

Jörg aus Berlin